Glas Reaktor

Büchi Glas Uster - Glas Reaktoren

Büchi AG ist ein führender Hersteller von Glas Reaktoren für Prozesstechnische Anwendungen in der Chemischen und Pharmazeutischen Industrie.       

Die Chemische und Pharmazeutische Industrie verwendet seit über 100 Jahren tagtäglich das chemisch resistente Borosilikatglas oder Borsilikatglas, welches 1887 von Otto Schott und Ernst Abbe entwickelt wurde. In Borsilikatglas gefertigte Reaktoren, Behälter etc. sind nicht wegzudenken aus chemischen Labors wie auch im Anlagenbau, besonders für Kleinmengen Produktionen, aber auch für Prozess- oder Verfahrensentwicklungen in Pharma und Feinchemie. Sie werden eingesetzt als alleinstehende Reaktionsbehälter im Labor. Grössere einfache Glas Reaktoren werden als Zubehör zu Technikumsanlagen für Prozess - Zwischenschritte, die «chemReaktoren» für die eigentliche Synthese in Technikum oder Kilo Labor eingesetzt. Für kleinere Produktionen bis hin zu Gossproduktionen eignen sich Glas (Emaille) Reaktor Systeme auf Grund der spezifischen Eigenschaften von Borosilikat ausgezeichnet.

Vorteile bei Verwendung von Borsilikatglas im Anlagenbau sind:

  • Grosser Temperatur Arbeitsbereich
  • Minimale thermische Ausdehnung (und dabei lineare Ausdehnung über einen grossen Temperatur Bereich)
  • Hydrophobe Eigenschaft macht die Reinigung chemischer und pharmazeutischer Reaktionsbehälter einfach, zudem erschwert es ein Anbacken auf die Oberfläche
  • inertes Verhalten
  • glasklare Transparenz – ein wesentlicher Faktor bei der visuellen Kontrolle (im Vergleich zu aufwändiger Messtechnik, welche nie das selbe Ergebnis liefern kann)

Borsilikat Glas (ISO 3585) ist auch bekannt unter den Handelsbezeichnungen Duran oder Pyrex. Natürlich müssen auch beim Glasanlagenbau einige Faktoren bei Planung, Herstellung und Montage berücksichtigt werden, um geeignete Lösungen zu erstellen, welche unsere Kunden über Jahre durch Leistung überzeugen.

Wir unterscheiden 2 verschieden Typen von Glasreaktoren:

Dabei zu berücksichtigen ist die Druckgeräterichtlinie PED.

Zusätzlich bauen wir auch Reaktorsysteme von 250 bis 4000 Liter, welche aus einem emaillierten Rührbehälter mit Destillationsglasaufbau bestehen mit Glasbauteilen bis DN600. Dichtheit, Sicherheit, Verlässlichkeit sowie kurze Standzeiten sind bei Glasanlagen von entscheidender Bedeutung. Vieles ist abhängig von der Qualität der Glaverbindung. Diese muss auch unter extremen Bedingungen dicht sein. Unsere einzigartige «büchiflex» Glasverbindung bleibt auch im Betrieb flexibel und deshalb spannungsfrei und ist deshalb bestens geeignet für Glasanlagenbau. 

Glasreaktoren

Glas - Druck Reaktoren oder Labor Rührautoklaven werden vorwiegend in der Forschung eingesetzt, sie sind nicht zu verwechseln mit Sterilisations Autoklaven.

Besonders wichtig bei Glas Druckreaktoren im Bereich Forschung sind die oben beschriebenen Eigenschaften von Borsilikatglas: das inerte Verhalten wie auch die Glastransparenz. Besondere Massnahmen für den Betrieb von Glasreaktoren unter Druck wurden in unseren Systemen integriert und erlauben sicheren Betrieb unserer Geräte bei Druck Versuchen. Bei Anwendungen mit Drücken > 12 bar muss an Stelle des Glas Druckreaktors ein Metallreaktor mit Schauglas verwendet werden. Dies kann realisiert werden durch Austausch des Reaktors innerhalb desselben Gerätes.

Glas Reaktoren für Vakuum Anwendungen erlauben Arbeiten bei Vakuum -1 bar(0 mbar absolut) bis + 1.0 bar.
Diese Reaktionsbehälter sind ausgelegt für Prozesse der chemischen und Pharmazeutischen Industrie.