Rührwerksantriebe / Magnetkupplungen

Rührwerksantriebe / Magnetkupplungen

Atex stiirer drives

Die Rührwellendichtung ist eine Schlüsselkomponente eines Chemiereaktors und gewährt Leckage –freien Betrieb der rotierenden Rührwelle. Eine Rührwellendichtung soll trockenlaufend sein, um jegliche Arte von Kontamination der Reaktorinhalts durch ein Schmiermittel zu verhindern. Der Rührer ist verantwortlich für gute Durchmischung und Wärmeeintrag, weshalb Dimension und Form dem Medium, Prozess und Reaktor angepasst sein müssen.

Für Druckreaktoren werden Rührwellenantriebe mit Magnetkupplungen verwendet. Diese statische Abdichtung ermöglicht den Rührerantrieb unter Vakuum und Hochdruck wie auch bei sehr hohen Temperaturen. Das mischen von Medien mit sehr hoher Viskosität ist möglich mit entsprechend starken Magnetkupplungen.

Büchi Magnetkupplungen sind auch in Ex Version (ATEX) erhältlich.

Rührwerkkonfigurationen sind:

  • Büchi Magnetkupplungen (bmd –Version), ausgerüstet mit Rührermotor, Getriebe und optionalem Frequenzumformer zur Regelung der Rührerdrehzahl bilden ein komplettes Rührwerk (ATEX Version) für den Betrieb von Reaktoren im Labor und Technikum.
  • Büchi cyclone Magnetantriebe bestehen aus Magnetkupplung, Rührermotor und Drehzahlregler und sind lieferbar für Drehmomente bis 300 Ncm und als nicht Ex-Version für den Laborbetrieb.