Entwicklung von Trägermolekülen zur Verbesserung der Wirkstoffabgabe

Reaktor:     miniclave steel, Typ 3, 100ml
Material:     Stahl rostfrei
Temperatur:     ~120°C

Die McGill University verwendet den Büchiglas Druckreaktor miniclave steel zur Formulierung von Arzneimittelzusätzen (Trägermolekülen). Diese können die Wirkstoffabgabe der Medikamente verbessern. Die Trägermoleküle werden unter hohen Druck- und Temperaturbedingungen gebildet und können danach einer Medikamentenformulierung hinzugefügt werden.  Ziel ist es die Freisetzung des Wirkstoffes zu beschleunigen und möglicherweise die Permeationsrate des Wirkstoffes zu erhöhen. Der miniclave steel Druckreaktor wurde auch zur Herstellung von Katalysatoradditiven für andere Reaktionen verwendet.
 

"Das Gerät ist grossartig zu benutzen! Die Qualität des rostfreien Stahls gefällt mir sehr. Die Gewissheit, dass der Behälter dicht ist, solange ich unter den vorgesehenen Sicherheitsmassnahmen arbeite, gibt mir ein gutes Gefühl! Es ist ein Vergnügen, mit dem Gefäss zu arbeiten, und ich habe Büchiglas meinen Kollegen empfohlen.” John Weilenmann, MSc. Bioresource Engineering Candidate, McGill University

Die McGill University ist eine der bekanntesten Hochschulen Kanadas und eine der führenden Universitäten der Welt.

Contact